Breadcrumbnavigation

Pressemitteilung Clivet S.p.A.

SARS-CoV-2: DIE TECHNOLOGIE VON CLIVET ZUR REDUZIERUNG DER ANSTECKUNGSGEFAHR IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN

In Folge der COVID-19-Pandemie und der Ansteckungsgefahr in geschlossenen öffentlichen und privaten Räumen und im Hinblick auf die geplante Wiedereröffnung von Geschäften, Bars und Restaurants weist CLIVET im Hinblick auf die Verringerung der Ansteckungsgefahr erneut auf die Bedeutung von Klimaanlagen hin, die mit wirksamen Belüftungs- und Luftfiltrationssystemen ausgestattet sind.

Feltre, 8.5.2020

 

CLIVET stellt seit über dreißig Jahren einen Bezugspunkt im Bereich der Klimaanlagen dar. In dieser besonderen Zeit, die durch das Risiko einer Ansteckung mit SARS CoV-2 in geschlossenen Räumen gekennzeichnet ist, unterstreicht das Unternehmen die wichtige Rolle, die Klimaanlagen in Kombination mit allen anderen von den Regierungen vorgesehenen Maßnahmen bei der wirksamen Eindämmung der Ausbreitung des Virus spielen können.

Es ist bekannt, dass die Ansteckung zwischen Personen durch das Einatmen von Tröpfchen (droplets), die durch Husten, Niesen oder Sprechen in einer Entfernung von weniger als ein oder zwei Metern austreten, durch Berührung der Mund-, Nasen- und Augenschleimhäute mit den Händen, wenn die Hände (auch wenn sie durch Handschuhe geschützt sind) in direkten Kontakt mit Oberflächen gekommen sind, auf denen sich diese Tröpfchen abgelagert haben, sowie durch das Einatmen von Fäkalausdünstungen aus sanitären Anlagen erfolgen kann.

Jüngste Studien haben außerdem ergeben, dass die Ansteckungsgefahr bei Vorhandensein hoher Mengen an Staub in der Luft (Aerosol), klassifizierbar als PM10, PM2,5 und Nanopartikel PM1 mit einer Größe von weniger als 10µm, 2,5µm und 1µm, zunimmt. Zur letzten Kategorie gehört das SARS-CoV-2-Virus mit einer Größe zwischen 0,08µm und 0,16µm.
Größere Partikel, die aus der Luft in Außenbereichen stammen oder im Inneren von Gebäuden erzeugt werden, können ein Übertragungsmedium und ein lebenswichtiges Substrat für Viren darstellen. Die gleichzeitige Anwesenheit von infizierten Menschen in einem geschlossenen, nicht ausreichend belüfteten Raum, begünstigt die fortschreitende Zunahme der sogenannten „Viruslast“ und dadurch die Ansteckungsgefahr. 
Zu den verschiedenen Variablen, die dem Infektionsrisiko entgegenwirken, gehören daher die sogenannte „Erneuerungsrate“ der Luft sowie das Filtrationsvermögen der Luft.

Dies ermöglicht jedoch keine Filtration der Luft und ist häufig Ursache für ein reduziertes Wohlbefinden der Personen im Raum und eine enorme Energieverschwendung, insbesondere in der Winter- und Sommersaison. Kurz gesagt, zusätzlich zu einem nicht zufriedenstellenden Niveau der IEQ (Indoor Environment Qu - Raumklimaqualität) wird die Ansteckungsgefahr bei Anwesenheit von mit Viren infizierten Personen auch durch das Fehlen eines kontinuierlichen Luftwechsels erhöht.
Das erklärt die grundlegende Bedeutung der so genannten kontrollierten mechanischen Belüftung mit einer kontrollierten Zufuhr gereinigter und aufbereiteter Außenluft und gleichzeitiger Absaugung und Abführung verbrauchter Luft, umso mehr in Zeiten einer derart schweren Pandemie.

Die Richtlinien von ASHRAE, REHVA und den nationalen Berufsverbänden schlagen vor, bei bestehenden Anlagen die Frischluftzufuhr so weit wie möglich zu erhöhen und die korrekten Druckunterschiede zwischen den Räumen und den sanitären Anlagen sowie nach außen zu gewährleisten.

CLIVET hat dem Thema IEQ stets größte Aufmerksamkeit gewidmet und im Laufe der Jahre innovative Anlagen für VMC (kontrollierte mechanische Belüftung) und DOAS (ausgewiesene Außenluftsysteme) entwickelt, die sich besonders für die rasche Installation in Anlagen für Bars, Geschäfte, große und mittlere Verkaufsflächen und Restaurants eignen. Dabei handelt es sich um hocheffiziente autonome Systeme, die keine Versorgung mit heißem oder gekühltem Wasser oder Kältemittelgas erfordern.
Sie sind mit einem Luftdurchsatz zwischen 125 m3/h und 14.000 m3/h erhältlich und ermöglichen das Heizen, Kühlen und Entfeuchten der gewünschten Frischluftmenge, die automatische Steuerung des Durchsatzes und das Absaugen verbrauchter Luft. Sie können außerdem die in der Abluft enthaltene Energie durch ein thermodynamisches Wärmerückgewinnungssystem nutzen, dank dem auf wirksame Weise Heiz- und Kühlleistungen erzielt werden können, die deutlich über jenen von herkömmlichen Wärmerückgewinnungssystemen liegen und dadurch in der Lage sind, auch in den Nebensaisonen die Anforderungen an Heizung und Kühlung unabhängig voneinander zu befriedigen.
Sie sind mit elektronischen Filtern ausgestattet, welche die Partikel in der Luft mit Hilfe eines elektrostatischen Feldes, also mit minimalen Druckverlusten stoppen, so dass die von den Ventilatoren benötigte Energie deutlich reduziert wird. Sie haben außerdem eine ionisierende Wirkung auf die behandelte Luft und weisen eine wirksame mikrobentötende Wirkung für Bakterien und Viren auf. Diese Filter können gewaschen werden und erfordern keinen Austausch.

In dem Bewusstsein, dass verschiedene Gebäudetypen unterschiedliche Anforderungen an die Klimatisierung haben, bietet Clivet verschiedene Lufterneuerungs- und Luftreinigungssysteme für den Dienstleistungssektor (ZEPHIR3) und den Wohnbereich (ELFOFresh2 und ELFOFresh EVO) an, sowie Luftbehandlungseinheiten für Krankenhäuser, die verarbeitende Industrie und Datenzentren (AQX und SAHU), Lufterneuerungs- und Klimaanlagen für Umgebungen mit mittlerem, hohem Personenandrang und Vollluftsysteme für Einkaufszentren, Multiplex-Kinos, Restaurants und Küchen (CLIVETPack Rooftop, SMARTPack). Für Niedrigstenergiegebäude bietet Clivet schließlich ein innovatives Kompaktaggregat (ELFOPack) an, das selbständig die Luft erneuert und reinigt, heizt, kühlt und Warmwasser erzeugt.

PRESS RELEASE

Assoclima, the Association of Manufacturers of Air Conditioning Systems, of which Clivet is a member, is detecting some cases of misinformation about the operation of air conditioning systems during the emergency due to Covid 19.

Assoclima points out that the most important national and international Associations of experts in the air conditioning sector - including ASHRAE, REHVA and AiCARR - have set up working groups that have reached the conclusion that the ventilation and filtration provided by the air conditioning systems used for winter heating and summer cooling contribute to reducing the concentration of SARS-CoV-2 in the air and therefore the risk of transmission.


I POSITION PAPER

AiCARR statement on the operation of air conditioning systems during COVID 19.


CLIVET PRODUCTS FOR AIR RENEWAL AND PURIFICATION USEFUL TO FIGHT CORONAVIRUS

The new ELFOFresh EVO suitable against COVID-19

ELFOFresh EVO

Als Reaktion auf neue Marktanforderungen schuf Clivet ELFOFresh EVO, die neue Weiterentwicklung des revolutionären Lufterneuerungs- und Reinigungssystems


Zephir3: Aufbereitung der Primärluft mit aktiver thermodynamischer Rückgewinnung

Zephir3

Komplettes und autonomes System zur Aufbereitung der Primärluft mit aktiver thermodynamischer Rückgewinnung


ELFOPack

ELFOPack

Reversible Luft-Luft-Wärmepumpe mit aktiver thermodynamischer Rückgewinnung und elektronischer Filterung für Heizung, Kühlung, Warmwasserbereitung, Luftwechsel und -reinigung.  Nutzung mechanischer Lüftungskanäle zur Übertragung von Wärme und Kälte.