COSTAMP
Sirone, Lecco - Italien
Gießereiwesen - Druckgussverfahren
Luftaufbereitungseinheit
Jahre 2019

Breadcrumbnavigation

KLIMAANLAGEN FÜR DIE INDUSTRIE

COSTAMP Formgießerei

Die beim Aluminium- und Magnesium-Druckgussverfahren entstehende Wärme
wird als Wärmequelle zum Heizen des Lagers genutzt
Luftaufbereitungseinheit
Jahre 2019

Ein System zur Rückgewinnung der Wärme aus den heißen Industrieabgasen zum Heizen des Warenlagers des Unternehmens Costamp in Sirone, das über eine Fläche von ca. 1500 m2 und eine Höhe von 9 m verfügt.

Die Herausforderung

Die Herausforderung bestand in der Möglichkeit einer Nutzung der Wärme aus den heißen Abgasen der Gießerei zum Heizen.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Heizungsplaner und der Agentur Deltati basierte auf einer sorgfältigen Analyse der Umgebung, die einen wichtigen Aspekt herausstellte: Das Warenlager grenzt an den Produktionsbereich der Gießerei an, in dem während des Betriebs eine große Menge endogener Wärme und hohe Rauchgastemperaturen erzeugt werden (geschätzte durchschnittliche Rauchgastemperaturen ca. 180 - 220 °C, Rauchgasmenge >10.000 m3/h).

La soluzione adottata da Clivet per Costamp

Die Lösung

Mit dem Ziel, die im Druckgussverfahren erzeugte Wärme zu nutzen, wurde in Zusammenarbeit von Clivet und Sintra die folgende innovative Systemlösung entworfen:

  • Rückgewinnung der Wärme aus den heißen Abgasen mithilfe eines speziell von Clivet entwickelten Wärmerückgewinners mit Inverter-gesteuerter Modulation
  • Patentierte Technologie MIX-IND von Sintra für die Verteilung der Luft in den Raum mithilfe von PA1000-Einheiten und eine punktuelle und konzentrierte Einleitung der Wärme gemäß der SPLIT®-Lösung von Sintra; 
  • 2 Einheiten zur konzentrierten Wärmeinleitung von Clivet
  • Wärmespeicher
  • Elektronische Steuerung, die für eine Fernsteuerung der Anlage über eine Cloud ausgelegt ist

Die Resultate

Die Umsetzung dieser besonderen Anlage hat zu einem positiven Ergebnis und vielen Vorteilen geführt:

  • Komplette Rückgewinnung der Wärme aus den Abgasen der Gießerei: Der Kunde heizt das gesamte Warenlager kostenlos;
  • Vereinfachung der Anlage durch die Verwendung eines Impulssystems gemäß der patentierten Technologie MIX-IND von Sintra und einer konzentrierten Einleitung der Wärme mithilfe von zwei hydronischen Ventilatoreinheiten von Clivet;
  • Senkung des Energieverbrauchs des Gebäudes aufgrund einer Verteilung der Luft im Raum ohne eine Bildung von unterschiedlich warmen Luftschichten;
  • Verbesserter Komfort aufgrund einer gleichmäßigen Verteilung der Wärme im Raum.
  • Ohne Berücksichtigung der Abschreibung von 50 % in 10 Jahren hat sich die Anlage innerhalb der ersten zwei Betriebsjahre amortisiert.
Rooftop Clivet per Costamp

Das Clivet-System

Clivet hat auf Basis der Projektvorgaben diese spezielle Anwendung, einen Rückgewinner für Wärme aus heißen Abgasen (Modell AIR AQS.015) mit Inverter und den folgenden Merkmalen entwickelt: 

  • Wirkungsgrad der Rückgewinnung der Wärme aus den Abgasen des Produktionsprozesses von bis zu 70 %;
  • Motoreinheit des Hochtemperatur-Ventilators mit externem, außerhalb des Luftstroms liegendem Motor und verlängerter Welle mit Kühlkörper; 
  • Fördermenge bis 15.000 m3/h.
  • Leistungsstarker Elektromotor IE3 mit hochmoderner Inverter-Steuerung;
  • Edelstahl-Register zur Wärmerückgewinnung, das bis zu 350 kWt Wärmeleistung aus den 180 °C heißen Abgasen rückgewinnen und das Wasser für die Einheiten zur punktuellen Wärmeeinleitung von Clivet auf 70 - 80 °C erwärmen kann.  

Lokalisierte leistungsstarke Einheiten zur Wärmeeinleitung von Clivet

Im Raum wurden 2 Clivet-Einheiten der Baureihe SAHU Modell CF 242 installiert. Sie werden mit 80 - 70 °C warmem Wasser aus der hydronischen Anlage zur Rückgewinnung der Wärme aus den heißen Abgasen gespeist und leiten Wärmeenergie in das Warenlager. Die Einleitung erfolgt direkt und ohne jegliche Kanalisation. Die Kombination der Einheiten zum punktuellen Einleiten der Wärmeleistung mit dem patentierten Impulssystem MIX-IND von Sintra ist für den Erfolg und den innovativen Charakter des Projektes verantwortlich. 

Ein Wärmespeicher mit einer Kapazität von 1500 l, der in der Nähe der Clivet-Einheiten angeordnet ist, hat zur Einführung des erforderlichen und sehr hilfreichen Trägheitsspeichers geführt und die hydraulische Trennung zwischen der Wärmerückgewinnung und der Wärmeableitung in die Umgebung ermöglicht. Diese einfache technische Lösung stellt ein weiteres vorteilhaftes Element der Anlage dar.

Costamp Air Conditioning System - external view

Das Team

  • Betreiber: Costamp - Sirone (LC)
  • Heizungstechnischer Planer: Technical Energy System di Andreoletti per. Ind. Nicola 
  • Installateur: Bonacina Srl